23. Juli 2020
"Man weiss, dass die akute Trauer nach solch einem Verlust vergehen wird, aber man wird ungetröstet bleiben, nie Ersatz finden. Alles, was an seine Stelle rückt, und wenn es ihn auch ganz ausfüllen sollte, bleibt doch etwas anderes. Und eigentlich ist es recht so. Das ist die einzige Art, die Liebe fortzusetzen." (Sigmund Freud) Drei Monate ist es nun her, dass Arthos in meinen Armen für immer eingeschlafen ist. Es war ein kühler, sonniger Samstagmorgen, ein wunderschöner Tag Ende April....

17. Dezember 2019
Sein Alter kann mein Bub mittlerweile nicht mehr leugnen. Auch wenn sein sonniges Wesen sich gar nicht gern als "Senior" betiteln lässt, die silbernen Haare rund um die Schnauze zeugen doch von einem Hund, der kein Baby mehr ist. Am 25.12. jährt sich unser Zusammensein zum elften Mal, und ich werde nie vergessen, wie Arthos in mein Leben gestürmt ist. Ein kleiner Hund mit weichen Pfoten, samtigem Fell und viel Selbstbewusstsein, der bereit war für das Leben, das vor ihm lag. Mit...

20. Oktober 2019
... kommt mit Riesenschritten! Ich bin bekennender Winterfan, und auch wenn wir hierzulande nur noch selten in den Genuss von richtig schönem Winterwetter kommen, und stattdessen mit Dauerregen und Erdmatsch klarkommen müssen, ist der Winter meine Lieblingsjahreszeit - auch zum fotografieren. Man braucht nämlich gar nicht unbedingt Schnee für schöne Winterfotos. Frost zaubert einen ganz besonderen Bildlook, selbst ohne Sonne glitzert und schimmert er traumhaft. So wie an Neujahr 2018, als...

03. Oktober 2019
Zu Weihnachten, zu Geburtstagen, und für meine Kunden als kleines Dankeschön packe ich gern hübsch dekorierte Tüten. Je nach Anlass finden verschiedene Dinge darin Platz, der Hauptbestandteil ist aber natürlich immer was feines für die Hunde. Schon seit längerem benutze ich für meine Kundengeschenke die Bubeck Pansenbrötchen. Schonend gebacken aus guten Zutaten, superknackig und optisch so herrlich rustikal sind die Pansenbrötchen einfach voll mein Ding! Nur das Selbstverpacken war...

12. Juli 2019
Ich bin vor jedem Shooting aufs neue aufgeregt- wie werden die Menschen sein? Und vor allem, wie werden die Hunde sein? Stimmt die Chemie, können wir uns riechen, finden wir uns vielleicht komisch (auch das ist mir schon passiert) und wenn ja, kann ich trotzdem entspannt genug arbeiten, um gute Qualität liefern zu können? Ich bin ein absoluter Emotionsmensch, und schlechte "Schwingungen" stampfen meine Kreativität ruckzuck ungespitzt in den Boden. Da hilft auch technische Sicherheit nicht...

13. Juni 2019
Im Oktober letzten Jahres hatte ich ein ganz besonderes Shooting. Ich bin Mitglied im Netzwerk der Regenbogenfotografen, so hat Nicole mich gefunden und mich um Fotos ihrer zauberhaften Rosalia gebeten. Für mich war es ohne Frage das bisher emotionalste Erlebnis, seit ich ich Hunde fotografiere. Rosalia war zu dem Zeitpunkt bereits 19 Jahre alt, was für ein Wahnsinnsalter! Als Junghund aus dem Ausland gerettet, hat sie quasi ihr ganzes Leben bei Nicole verbracht, und obwohl sie schon taub,...

13. Juni 2019
Letzten Sommer hatte ich ein Homeshooting mit sechs Katzen. Allesamt reine Stubentiger, der wunderschöne Garten fiel als Location also aus. Fotografiert haben wir auf einem Rauchglastisch auf der katzensicheren Terrasse- und auch wenn ich diesen genialen Einfall gern selbst gehabt hätte, der Punkt für die Idee geht an die Katzenbesitzerin! Der Glastisch wurde zum echten Catwalk. Jetzt muss man so eine Katze ja auch erstmal motivieren. Mit Hunden ist es leichter, hier etwas Futter, dort bissl...

12. Juni 2019
Am 1. Mai schwingt man sich aufs Fahrrad. Das ist hier bei uns ein eisernes Gesetz, egal ob man 8 oder 80 Jahre alt ist. Dieses Jahr hat der örtliche Reitverein sein erstes Westernturnier veranstaltet, das war mal was neues! Die Westernreiterei hat mich schon als junges Mädchen fasziniert, war sie doch so viel ursprünglicher und irgendwie lockerer als das klassische Reiten, das ich gelernt hatte. Deshalb hab ich nach unserem Morgenspaziergang ganz spontan die Kamera eingepackt, um...

06. Juni 2019
Die Natur an unserem schönen Altrhein bietet auf kleinstem Raum alles, was das Fotografenherz begehrt: eine alte Brücke, strandartige Flussufer, imposante Bäume, ein bisschen Wald, Blumenwiesen.. und aktuell eine Million hungrige Stechmücken. Hermine war, typisch Elo, total entspannt. Hat brav gesessen, geguckt und in die Kamera gelächelt, während ihre Menschen und ich geflucht, gewedelt, gebatscht und noch mehr geflucht haben. Bei knapp 30 Grad waren wir alle sehr luftig angezogen und...