Ebbes guts!

Zu Weihnachten, zu Geburtstagen, und für meine Kunden als kleines Dankeschön packe ich gern hübsch dekorierte Tüten. Je nach Anlass finden verschiedene Dinge darin Platz, der Hauptbestandteil ist aber natürlich immer was feines für die Hunde. Schon seit längerem benutze ich für meine Kundengeschenke die Bubeck Pansenbrötchen. Schonend gebacken aus guten Zutaten, superknackig und optisch so herrlich rustikal sind die Pansenbrötchen einfach voll mein Ding!  Nur das Selbstverpacken war für mich keine Dauerlösung- meine Kunden sollten wissen, was es ist, was drin ist, und auch, dass es noch haltbar ist.

 

Bei Bubeck wollte ich aber unbedingt bleiben. Zum einen passen die Verpackungen perfekt zu meinem Konzept, beim Anblick von braunem Karton und Kraftpapier gerate ich in höchste Verzückung. Der Hauptgrund ist allerdings die Tradition eines Familienbetriebs, in dem noch mit Liebe gebacken wird. Richtig gute, harte Hundekuchen, wie sie schon die Hunde meiner Kindheit bekommen haben! Wenn mich etwas noch mehr verzückt als brauner Karton, dann ist das gute Qualität und ein gepflegter Retro-Charakter. Und als Sahnehäubchen ist Bubeck mit Sitz in Gemmingen auch noch regional. Die Leckerlie "Ebbes Guts" zeugen von Lokalstolz, und genau das ist Bubeck: ebbes guts, und das wollte ich bitte häppchengerecht in kleine, etikettierte Tütchen verpackt, damit meine Kunden auch wissen, dass es was gutes ist.

 

Bubeck hat nicht nur sehr nett auf meine doch etwas komplizierte Anfrage reagiert, sondern mich mit einem Riesenpaket so aus den Socken gehauen, dass ich das einfach fotografieren musste! Obwohl Produktfotos ja so gar nicht meine Baustelle sind und ich weder über das nötige Equipment noch das nötige Talent verfüge, um ebbes guts hübsch in Szene zu setzen. Für besonders clever hielt ich mich auch, als ich das jüngst erworbene Plastikobjektiv aus China auf meine 400D aus der Ming-Dynastie montiert habe, und dachte, das ist jetzt die perfekte Gelegenheit, meine "Für Zuhause anstatt Handy" Kombination zu testen. Auf die Kekse, fertig, looos!

 

Naja. Sagen wir es mal so: ich hätte vielleicht doch besser die andere Kamera nehmen sollen, und das Projekt Produktfotografie hab ich schnell und schmerzvoll hinter mir gelassen. Meine Freude über die Bubeck'sche Grosszügigkeit ist trotzdem ungetrübt, und noch mehr freue ich mich, dass ich all diese Leckereien in Zukunft in meine Geschenktüten packen darf! Ganz besonders zu Weihnachten, die Weihnachtsmänner duften nämlich himmlisch.

 

Danke, Bubeck